Aktuelles

Veranstaltungen, Angebote für Angehörige, Tipps und Interessantes

Staffel 3 gestartet: "angehören" - Der Podcast für Angehörige psychisch erkrankter Menschen

Staffel 3 startet am 24.05.2022

Über uns und unsere Situation zu sprechen fällt Angehörigen oft schwer - da ist Zuhören ein erster wichtiger Schritt! In diesem Podcast stehen wir im Mittelpunkt: Angehörige von Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Wie ist unser Alltag als Angehörige? Was bewegt uns? Wo finden wir Unterstützung? Was können wir für uns selbst tun?

Es geht um unterschiedliche Rollen und Vorstellungen in der Familie, um Beziehungen, unsere Sorgen und wie wichtig gute Selbstfürsorge für uns ist. Auch um selbst gesund zu bleiben. Die Psyche gehört eben dazu – zu uns, zum Leben. Und psychische Belastungen auch.

angehören ist eine Gemeinschaftsproduktion der ApK München e.V. und der Oberbayerischen Initiative der Angehörigen psychisch Erkrankter.

Einladung: "2. Trialogisches Symposium Bipolare Störungen"

Symposium des LMU-Klinikums Nußbaumstraße am 16. Juli 2022 von 9.30 bis 16 Uhr

Dieser Informationstag im "Institut für Psychiatrische Phänomik und Genomik" und der "Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie", LMU München, bietet neben einem umfangreichen Programm auch die Gelegenheit zum Austausch mit Vertretern der DGBS, dem Münchener Bündnis gegen Depression sowie lokalen Selbsthilfegruppen.

MPI: Warum können manche Menschen gut mit Stress umgehen, andere nicht?

26. April von 18.30 - 19.30 Uhr: Online-Vortrag von Julius Ziebula

Stress gehört zu unserem Alltag. Nicht nur Schicksalsschläge, Gewalt und finanzielle Nöte führen zu seelischen Belastungen, auch alltägliche Verpflichtungen und Konflikte in Beruf und Familie fordern uns heraus. Nicht zuletzt hat die Corona-Krise viele Menschen an den Rand ihrer persönlichen Belastbarkeit geführt. Warum entwickeln manche Menschen unter Stress Depressionen und Ängste, andere jedoch nicht? Diese und weitere Fragen adressiert Julius Ziebula, Arzt am Max-Planck-Institut für Psychiatrie, am 26. April in seinem Online-Vortrag.

Mit freundlicher Unterstützung

logo_gesundheitsreferat.png
logo_bezirk_oberbayern.png

Unsere Selbsthilfegruppen werden gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern.