Aktuelles

Veranstaltungen, Angebote für Angehörige, Tipps und Interessantes

AiA-Seminar: Angehörige informieren Angehörige über Schizophrenie am 9.11. und 16.11.

Schizophrenie besser verstehen: Samstag 9.11. + 16.11. bei der ApK München

Die Diagnose „Schizophrenie“ kann den Alltag der Erkrankten und ihrer Angehörigen grundlegend verändern. In diesem zweitägigen AiA-Seminar (Angehörige informieren Angehörige) vermittelt Maria Ullrich, selbst eine erfahrene Angehörige, praktisches Wissen über „Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis“.

Sie informiert über die Diagnose, gängige Symptome und den üblichen Verlauf und bespricht mit den Teilnehmer/innen den Umgang mit den Betroffenen sowie mögliche Anzeichen eines Rückfalls. So können Angehörige sich besser auf die veränderte Lebenssituation einstellen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Borderline Trialog München, Beginn der Herbststaffel am 15.10.2019

Vier Termine: 15.10., 6.11., 26.11., 10.12. von 18-20 Uhr
Ort: Haus der AWO, Gravelottestr. 6, 81667 München

Wir tauschen uns aus – auf Augenhöhe: Borderline-Betroffene, Angehörige, professionelle Helfer.

Der Borderline-Trialog bietet Erfahrungs- und Wissensaustausch mit Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten und ermöglicht durch den Perspektivenwechsel neue Lösungen für den gemeinsamen Alltag und den Zugewinn an Verständnis füreinander. 

Psychiatrie im Theater Apropos: "Ich bin anders"; Vorstellungen im TamS

Vorstellungen: Mittwoch 18. September, Freitag 20. September, Samstag 21. September 2019; jeweils 20:30 - 21:30 Uhr

Mit großem Erfolg wurde im Januar 2019 das neueste Stück von Theater Apropos ICH BIN ANDERS auf die Bühne gebracht. Wegen des großen Interesses und der starken Nachfrage gibt es nun weitere Vorstellungen im September. 

In ihrem neuesten Stück konfrontieren die Mitglieder des Ensembles die Zuschauer mit Momentaufnahmen aus ihrem Leben. Das Tabu, bei seelischen Ausnahmezuständen hinzuschauen, wird über den Haufen geworfen, und über die Tücken des Andersseins darf auch gelacht werden.

Reportage: Kinder im Schatten - wenn Eltern psychisch krank sind (rbb online)

Online in der rbb-Mediathek verfügbar

Reportage aus der Reihe "Himmel & Erde" von rbb:

Kinder und Jugendliche brauchen ihre Eltern als Vertraute, Vorbilder und Beschützer. Wenn ein Elternteil aufgrund einer psychischen Erkrankung in diesen Funktionen ausfällt, gerät die Welt der Kinder schnell durcheinander. Und dann bleiben sie oft noch mit ihren Sorgen und Ängsten allein. Im Film "Kinder im Schatten" sprechen sie sehr offen über ihre Erfahrungen.

In Deutschland sind ca. 3,8 Millionen Kinder von psychischen Erkrankungen ihrer Eltern betroffen. Aufmerksamkeit, die ihnen gut tun würde, bekommen sie selten, und die Anforderungen im Alltag, in dem sie nicht selten den ausfallenden Elternteil ersetzen müssen, sind enorm.

Mit freundlicher Unterstützung

aktuell_Logo_RGU2.png
logo_bezirk_oberbayern.png

Unsere Selbsthilfegruppen werden gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern.