Aktuelles

Veranstaltungen, Angebote für Angehörige, Tipps und Interessantes

Livestream: Sachverständigenanhörung zu den Erfahrungen in der Umsetzung des Bayerischen Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes (PsychKHG)

Livestream am Dienstag, 12. Oktober 2021 um 13.30 Uhr

Am 12.10.2021 findet im Bayerischen Landtag eine Sachverständigenanhörung zu den Erfahrungen in der Umsetzung des Bayerischen Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes (PsychKHG) statt.

Der 1. Vorsitzende des ApK Bayern e.V., Herr Karl Heinz Möhrmann, ist persönlich als Sachverständiger geladen.

Ausgebucht: Kommunikationstraining zum Umgang mit emotional instabilen Menschen

Ausgebucht! Samstag, 30. Oktober und Sonntag, 31. Oktober 2021 im Eigenheimerverband München

Als Angehörige psychisch erkrankter Menschen erleben wir immer wieder, dass die Kommunikation zwischen uns und dem psychisch belasteten Familienmitglied „entgleist“ ist. Gesprächssituationen eskalieren, da Aussagen anders verstanden werden oder das Gespräch gänzlich verweigert wird.

Frustration oder Schuldzuweisungen erschweren die weitere Kommunikation zusätzlich. Wenn Kommunikationsversuche immer wieder scheitern oder im Streit enden, belastet dies das Zusammenleben für alle Beteiligten sehr.

Daher veranstaltet die ApK München e.V. speziell für Angehörige das Seminar „Kommunikationstraining zum Umgang mit schwierigen und emotional instabilen Menschen“.

Ziel dieses Seminars ist, dass Sie eine Kommunikationsmethode erlernen und üben, die klar, strukturiert und zielführend ist, aber dabei mitfühlend und empathisch für die Situation und Empfindung des Erkrankten.

Der Referent Dr. Dipl.-Psych. Jürgen Killus ist in München niedergelassener Psychotherapeut, Psychoanalytiker und Supervisor.

Dialog zur psychischen Gesundheit von Jugendlichen in der Pandemie

Termin: Samstag, 09. Oktober 2021 | 15.00 bis 17.30 Uhr, online

Der Verzicht auf soziale Kontakte, abgesagte Abschlussfeiern- und reisen, fehlende Veranstaltungen, Konzerte oder Clubbesuche – die Einschränkungen seit Beginn der Corona Pandemie treffen Jugendliche ganz besonders. Lebensräume und Selbstentfaltung sind weggefallen und seit nun über 16 Monaten zeigen sich die Auswirkungen auf die Entwicklung.

Neu im Podcast: Interessenvertretung ist auch Selbsthilfe!

Neue Folge am 28.09.2021

Ein wichtiger und weniger bekannter Baustein der Selbsthilfe ist das Engagement für die Anliegen von Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Politik und Gesellschaft.

Als Angehörigenvertretungen bringen wir unsere Sorgen und Belange in gesundheits- und sozialpolitische Gremien und Projekte auf unterschiedlichen Ebenen ein: in der Stadt München, im Bezirk Oberbayern und in Bayern.

Podcast-Tipp: "Diese Pflicht macht am Ende ziemlich einsam"

"ÄrzteTag"-Podcast zum Urteil zur Patientenverfügung

Menschen, bei denen eine psychiatrische Erkrankung zu schweren Verläufen führen kann, dürfen nicht zwangsbehandelt werden, wenn sie dem in einer Patientenverfügung widersprochen haben. Diese „Freiheit zur Krankheit“ hat jüngst das Bundesverfassungsgericht im Fall eines Patienten im Maßregelvollzug betont. Karlsruhe setzt damit seine Rechtssprechung fort und stärkt erneut die Patientenautonomie.


Mit freundlicher Unterstützung

logo_gesundheitsreferat.png
logo_bezirk_oberbayern.png

Unsere Selbsthilfegruppen werden gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern.