Erfahrungs­aus­tausch in der Gruppe

Offenes Gesprächsangebot von Angehörigen für Angehörige bei akuten Anliegen

Was uns verbindet

Wir alle sind Angehörige eines Menschen, der eine psychische Erkrankung hat. Egal ob der Betroffene erst vor kurzem erkrankt ist oder bereits seit vielen Jahren psychische Probleme hat, als Angehörige sind wir stets mit betroffen und stoßen immer wieder auf neue Herausforderungen.

Es ist dabei nicht wichtig, ob eine Diagnose vorliegt oder Krankheitseinsicht besteht, das Erleben im Umgang mit der psychischen Erkrankung ist oft ähnlich.

Für wen wir da sind

Der Erfahrungsaustausch in der Gruppe ist für alle volljährigen Angehörigen von psychisch Erkrankten offen, die ein dringendes Anliegen haben oder über ein konkretes Thema auf Augenhöhe sprechen möchten.

Die Unterstützung des einzelnen Angehörigen bei akuten Fragestellungen steht hier im Vordergrund. Wir verstehen uns daher nicht als klassische Selbsthilfegruppe, sondern als Gesprächsangebot von Angehörigen für Angehörige und bieten Rat und Hilfestellung bei akuten Fragen.

Der Abend

Manche Anliegen können nicht in aller Ausführlichkeit in einer Selbsthilfegruppe besprochen werden. Oder es besteht der Wunsch nach einem unverbindlichen Austausch zu einem dringenden Thema.

Der Erfahrungsaustausch wird von erfahrenen Angehörigen moderiert und bietet den Raum, akute Fragestellungen zu besprechen und sich gegenseitig durch Wissen und Erfahrung zu unterstützen.

Angehörige können hier ausführlich auf konkrete Situationen und Einzelfälle eingehen und diese besprechen.

Ablauf

Der Erfahrungsaustausch in der Gruppe findet einmal im Monat, immer am dritten Dienstag, von 17:30 bis 19:00 Uhr statt. In einer offenen Gesprächsrunde erhalten alle Anwesenden die Gelegenheit, sich ausführlich über Ihr konkretes Anliegen mit der Gruppe auszutauschen.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit, kostenfrei den Vortragsabend  zu besuchen.

Teilnahme

Eine Anmeldung zum Erfahrungsaustausch in der Gruppe ist erwünscht und erleichtert die Planung. Auch spontanes Vorbeikommen ist jedoch möglich!

Die Anmeldung erfolgt über die Geschäftsstelle der ApK München.

Kontakt Geschäftsstelle:

Aktionsgemeinschaft der 
Angehörigen psychisch Kranker, 
ihrer Freunde und Förderer e.V. München

Landsberger Str. 135 | 80339 München

Bürozeiten:
Montag, Mittwoch & Donnerstag von 8:30 bis 12:30 Uhr
Dienstag von 12:00 bis 18:00 Uhr 
sowie Freitag von 10:00 bis 12:00 Uhr

Tel. 089 5024673 | Fax 089 51086326 | info@apk-muenchen.de

Ort

Diese Gruppe trifft sich im großen Raum im Erdgeschoss im

ASZ Bogenhausen

Rosenkavalierplatz 9

81925 München

Anfahrt

Die nächsten Termine

Dienstag, 18.12.2018 | 17:30 - 19:00 Uhr
Dienstag, 15.01.2019 | 17:30 - 19:00 Uhr
Dienstag, 19.02.2019 | 17:30 - 19:00 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung

aktuell_Logo_RGU2.png
logo_bezirk_oberbayern.png

Unsere Selbsthilfegruppen werden gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern.