Aktuelles

Veranstaltungen, Angebote für Angehörige, Tipps und Interessantes

Münchner Woche für seelische Gesundheit vom 7.-15. Oktober

Vielfältiges Programm jetzt online mit zahlreichen Veranstaltungen digital und in Präsenz

"Blickt man auf dieses Jahrzehnt zurück, so kann man schnell den Eindruck gewinnen, als befänden wir uns in einem „Dauerkrisenmodus“: Ob Klimaveränderung, Weltflüchtlingsbewegung oder Covid19 – stets ist im Zusammenhang mit diesen globalen Ereignissen von Krise die Rede." so Prof. Dr. Peter Brieger, Vorstandsvorsitzender Münchner Bündnis gegen Depression e. V. und Ärztlicher Direktor kbo-Isar-Amper-Klinikum, im Vorwort zum "WSG-Journal".

"Krisen als tiefgreifende Erschütterungen, denen wir zunächst nichts entgegenzusetzen haben, können aber auch jeden von uns persönlich treffen. Gerade deswegen ist es uns wichtig, die Veranstaltungen der diesjährigen Münchner Woche für Seelische Gesundheit mit dem Schwerpunktthema „Alles Krise – oder was?“ an alle Bürgerinnen und Bürger zu richten.

Unsere Angebote bieten Informationen und Austausch zu den verschiedenen Aspekten psychischer Gesundheit. Gerade in dieser Zeit, in der wir alle noch durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt sind, ist das Thema so aktuell und omnipräsent wie selten zuvor.

Wie nehmen krisenhafte Ereignisse Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden? Welche Erscheinungsformen und welche Auswirkungen haben psychische Krisen? Wo erfahren die verschiedenen Zielgruppen Hilfe und Unterstützung? Welche Hilfsangebote gibt es in München?

Zu all diesen Fragen finden Sie Vorträge, Erfahrungsberichte und Diskussionsangebote.

Die 8. Münchner Woche für Seelische Gesundheit, die vom Münchner Bündnis gegen Depression koordiniert wird, ist eine Möglichkeit, sich umfassend zum Thema Krise und Krisenbewältigung zu informieren.

Ich lade Sie ganz herzlich ein, die Veranstaltungen zu besuchen, welche teils digital, teils in „ 3-D“ stattfinden werden."

Die ApK München beteiligt sich gleich an mehreren Veranstaltungen:

Symposium für Alle "Alles Krise, oder was?!"

Datum: 9. Oktober, 9.30 - 12.30 Uhr
Ort: digital
Eintritt: frei
Was: Kurzvorträge zum Schwerpunktthema

Leben wir in einer (gefühlten) Welt der permanenten Krisen? Jede:r von uns durchlebt irgendwann in seinem Leben Krisen, jede:r erlebt sie anders. Krisen gehören zur menschlichen Existenz, sie können aber zu erheblichen negativen Folgen bis hin zu psychischen Störungen und Suizidgedanken führen.

Die Referent:innen bringen unterschiedliche Blickwinkel, diverse Erfahrungen und Aspekte in die Diskussion, denn jede Krise ist individuell zu betrachten.

Mit Vorträgen von: - Dr. Ingrid Schäfer (kbo-Isar-Amper-München, Atriumhaus): Krise als Therapieprinzip - Mirko Bialas (Münchner Psychiatrie Erfahrene e.V.): Wie erleben Psychiatrieerfahrene Krisen? - Rita Wüst (Angehörige psychisch Kranker München e.V.): Wie erleben Angehörige Krisen? - Dr. Petra Brandmaier (Krisendienst Psychiatrie Oberbayern): Wie hilft der oberbayerische Krisendienst? - Prof. Dr. Michael Frey (Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der LMU München): Krisen bei Kindern und Jugendlichen - Heidi Graf (Die Arche e.V): Was können wir zur Suizidprävention beitragen? - Abschließende Diskussion

Details unter https://www.woche-seelische-gesundheit.de/programm/aktuelles-programm/symposium-fuer-alle/index.html

Offener Austausch - erfahrene Angehörige beantworten Ihre Fragen

Mehrere Termine:
9. Oktober von 15-16 Uhr mit Helmut, Selbsthilfegruppe für Partner*innen
Zur Veranstaltung mit ZOOM-Link gelangen Sie hier: https://www.woche-seelische-gesundheit.de/programm/aktuelles-programm/offener-austausch-erfahrene-angehoerige-beantworten-ihre-fragen/index.html
11. Oktober von 18.30-19.30 Uhr mit Angelika und Katia, Selbsthilfegruppe für Eltern von erkrankten Kindern und Jugendlichen
Zur Veranstaltung mit ZOOM-Link gelangen Sie hier: https://www.woche-seelische-gesundheit.de/programm/aktuelles-programm/offener-austausch-erfahrene-angehoerige-beantworten-ihre-fragen-3/index.html
12. Oktober von 17-18 Uhr  mit Rita, Selbsthilfegruppe für Erwachsene Kinder
Zur Veranstaltung mit ZOOM-Link gelangen Sie hier: https://www.woche-seelische-gesundheit.de/programm/aktuelles-programm/offener-austausch-erfahrene-angehoerige-beantworten-ihre-fragen-4/index.html
15. Oktober von 14-15 Uhr mit Ingrid, Selbsthilfegruppe für Geschwister
Zur Veranstaltung mit ZOOM-Link gelangen Sie hier: https://www.woche-seelische-gesundheit.de/programm/aktuelles-programm/offener-austausch-erfahrene-angehoerige-beantworten-ihre-fragen-1/index.html

Ort: online via ZOOM
Eintritt: frei
Anmeldung: nicht erforderlich

Was: Herzlich Willkommen zum offenen Austausch: für Profis, für Betroffene und natürlich für Angehörige! Erfahrene Angehörige und Selbsthilfegruppenleiter der ApK München e.V.  beantworten Ihre Fragen und geben erste Tipps und Infos.
Hinweise zur Teilnahme: Dieses Angebot können Sie spontan und ohne Anmeldung nutzen. Der Beitritt in ZOOM ist jederzeit möglich. Sie können auch jederzeit wieder gehen. Sie gelangen zunächst in einen „Warteraum“. Bitte warten Sie gegebenenfalls kurz, dann sind wir noch in einem vertraulichen Gespräch. Sie werden baldmöglich eingelassen! Falls Sie anonym bleiben wollen, bitte nur Vornamen/Phantasienamen in ZOOM eingeben.

Sämtliche Angebote und Veranstaltungen der Münchner Woche für seelische Gesundheit finden Sie unter https://www.woche-seelische-gesundheit.de/index.html

Wir freuen uns, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung zu sehen!

Mit freundlicher Unterstützung

logo_gesundheitsreferat.png
logo_bezirk_oberbayern.png

Unsere Selbsthilfegruppen werden gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern.