Aktuelles

Veranstaltungen, Angebote für Angehörige, Tipps und Interessantes

Speziell für Angehörige: Erholungsurlaub in Bad Griesbach im Herbst 2020

Ein Angebot der Gruber-Stiftung im Zeitraum September und Oktober 2020

Die Gruber Stiftung unterstützt seit vielen Jahren Angehörige von psychisch erkrankten Menschen durch die Möglichkeit, sich bei einem Urlaub in Bad Griesbach vom oft anstrengenden und fordernden Alltag zu erholen.

In 2020 sind folgende Termine für „Erholungsmaßnahmen für Angehörige in Bad Griesbach“ geplant:

Erster Zeitraum:              19.09.20   bis   03.10.20        
Zweiter Zeitraum:           03.10.20   bis   17.10.20        

Die Hotel-Übernachtung und die Halbpension im Hotel Griesbacher Hof werden von der Gruber Stiftung übernommen.

Alle weiteren Kosten wie Anreise, Kurtaxe, Getränke und sonstige private Ausgaben sind selbst zu tragen.

Der Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e. V. übernimmt die Aufgabe, die Anfragen von interessierten Angehörigen aus Bayern zu sammeln und an die Gruber Stiftung weiter zu geben.

Die Gruber Stiftung setzt sich dann mit den Interessentinnen und Interessenten in Verbindung, bespricht verschiedene Kriterien und trifft die Entscheidungen über die Bewilligungen.

Wenn Sie Angehörige*r eines psychisch erkrankten Menschen sind und sich für dieses Erholungs-Angebot interessieren, dann senden Sie bitte direkt an den Landesverband folgende Informationen:

  • Telefonnummer und E-Mail-Adresse
  • eine kurze Begründung des Bedarfs
  • die Angabe, ob schon einmal bzw. wann zuletzt an einer Erholungsmaßnahme teilgenommen wurde

Kontaktdaten:

Landesverband Bayern der Angehörigen psychisch Kranker e. V.
Pappenheimstraße 7
80335 München
Telefon: 089 - 51 08 63 25 (Telefonzeiten Montag bis Freitag von 10.00 bis 14.00 Uhr)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit freundlicher Unterstützung

aktuell_Logo_RGU2.png
logo_bezirk_oberbayern.png

Unsere Selbsthilfegruppen werden gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern.